Home

Willkommen beim Budokan Großbeeren e.V.


WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE
Erster Kinderlehrgang - Bodentechnik- in Lindenberg

In der Annahme das wir eventuell nicht umsonst dort hinfahren, sind wir gegen 9.45 Uhr Vorort eingetroffen und mussten uns erst mal zur Anmeldestation durchfragen da es leider keine Ausschilderung gab.
Eine offizielle Begrüßung und der Start des Programms erfolgte pünktlich um 10.00 Uhr und wurde durch den Trainer "Chris" und seinen Co-Trainer begleitet.
Die Menge der eingetroffenen Kinder war enorm, 60Kinder! Das hatte die Trainer sehr überrascht und somit die gesamte Lehrgangsplanung von Chris über den Haufen geworfen.
Hier hätte man sicher durch rechtzeitige Prüfung der eingegangenen Mails die Teilnehmerzahlen in der Menge begrenzen und gegensteuern können.
Die Trainer haben gut improvisiert und das beste aus der Situation gemacht. Das war nicht immer ganz einfach denn schon das Kommando "Aufstellung" war eine logistische Herausforderung sowohl für die Kinder als auch die Trainer. Die Reihe war nach einigen Minuten des Sortierens ca. 30m lang! WOW! Das war vielleicht ein Anblick!
Es erfolgte im Anschluss eine Reihe von Aufwärmspielen. Das eigentliche Training begann dann gegen 11.00 Uhr.  Die Kinder mussten sich nun jeder einen eigenen Partner suchen und haben dann einige Bodentechniken durch Chris und seinem Co-Trainer im praktischen Beispiel vorgezeigt bekommen, welche dann durch die Kids geübt wurden. Die Menge der Kids auf der Matte war sehr groß und die Trainer hatten natürlich alle Hände voll zu tun, um hier noch eine halbwegs gute Unterstützung- und Hilfestellung zu leisten.  Die Kinder mussten dann im Laufe des Programms den Partner öfter wechseln.  So konnten die Kids sicher einiges an positiven Eindrücken und erarbeitete Techniken mitnehmen.
Zum Abschluss des Lehrgang gab es noch ein zünftiges Abschlussspiel  "Schildkröten fangen" die Kids waren begeistert.
Somit hatten alle Lehrgangsteilnehmer und deren Eltern und Begleiter in jeden Fall eine Menge Spaß und Fun.
Ein Abschließendes Highlight war der Mattenabbau, das mit einem heilloses Gedränge trotzdem erfolgreich bewältigt wurde.
Somit war ein erfolgreicher Start in das neue Ju-Jutsu Jahr geglückt.

Mit sportlichen Grüßen
Andreas und Victoria Look
Budokan Großbeeren e.V.
OG Schulzendorf

 

 
„Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ LSB Potsdam hatte geladen!

„Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ LSB Potsdam hatte geladen!

Auch in diesem Jahr war der Brandenburgische Ju Jutsu Verband e.V. wieder mit dabei. Die Veranstaltung wurde organisiert von Frau Henriette Stockert vom Landesausschusses für Mädchen und Frauen im Sport des LSB Brandenburg e.V. in Potsdam.

Neben dem Brandenburgischen Ju Jutsu Verband präsentierten sich auch  Judo, Karate und Taekwondo. Bis auf Karate präsentierten sich die teilnehmenden Verbände in kleineren Shows.

Für den Brandenburgischen Ju Jutsu Verband zeigten die Jukas des Budokan Grossbeeren OG Schulzendorf in einer SV-Show die vielseitigen Möglichkeiten des Ju Jutsu. Unter anderem wurden Sequenzen aus dem Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir! Starke Kinder schützen sich!“ gezeigt. Dazu demonstrierte Victoria Look und Michel Penkert von der OG Schulzendorf in beeindruckender Weise wie man sich in einer Notwehrsituation auch ohne Anwendung von Gewalt und nur mit Einsatz der Stimme angemessen wehren kann und richtig Nothilfe leistet. Das wurde von den Zuschauern mit viel Beifall belohnt. Quentin Deutschkorn zeigte eine Verteidigung gegen einen Ohrfeige. Anschließend präsentierte Elisabeth Schulz eine weitere Fassette des Ju Jutsu, das DUO.


Hier hatte es Elisabeth besonders schwer, da ihr eigentlicher Trainingspartner nicht dabei war. So musste der „Alte Mann“ Danilo Degner (Landesfrauenreferent) kurzfristig als Partner einspringen. Elisabeth erledigte ihre Aufgabe hervorragend und begeistere das Publikum damit, wie sie fachgerecht und spektakulär Danilo zu Boden brachte. Hier wurde sehr überzeugend dargestellt was Selbstverteidigung bedeutet. Elisabeth bekam sehr viel Beifall für ihr Darstellung! Zum Schluss zeigte Danilo noch einige weitere Möglichkeiten der Ju Jutsu Selbstverteidigungstechniken.

Einmal mehr konnte somit bewiesen werden, das Ju Jutsu DIE Selbstverteidigungssportart ist!

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei den Sportlern Victoria, Quentin, Michel und Elisabeth, alle vom Budokan Grossbeeren

OG Schulzendorf bedanken, die zum Erfolg dieser Maßnahme aktiv beigetragen haben!

Ebenfalls erwähnen möchte ich Andreas (OG Schulzendorf) und Swetlana Look die mich Logistisch super unterstützt haben (Foto und Video).

Für alle Teilnehmer war es ein gelungener Tag!

 

Danilo Degner
Prävention-Schulsport & Frauenreferent des BJJV e.V.
Integrationsbeauftragter des BJJV e.V. 

 

 
1. Landesprüfung 2013

Bericht zur Landesprüfung des BJJV e.V. am 08.06.2013

 

Am Samstag, 08.06.2013, hielt der BJJV e.V. seine erste Landesprüfung in 2013 in 14979 Großbeeren ab. Veranstalter war der Budokan Großbeeren e.V., der in seiner Kleinen Schulturnhalle die Logistik einschließlich zweier Mattenflächen aufgebaut und für Prüfer, Gäste und Besucher ein kleines Catering mit Kaffee und Keksen vorbereitet hatte.

Die beiden Prüfungskommissionen waren hochkarätig besetzt:
• in der DAN-Kommission prüften Michael Gust (Präsident BJJV), Sascha Dietzel (Vizepräsident Leistungssport BJJV) und Dr. Tsegaye Degineh (Gründungspräsident der Ethiopian Ju-Jitsu Association sowie Vizepräsident der Ju-Jitsu African Union),
• in der Kyu-Kommission prüften Wolfgang Reitsch (Vizepräsident Finanzen BJJV) und Sören Ernst (1. JJ-Verein Bernau).
 

Zur Prüfung stellten sich insgesamt 15 Prüflinge aus 4 Vereinen im Alter von 18 bis 59 Jahren Prüfungen vom 2. Kyu (Blaugurt) bis zum 3. DAN. Vom Budokan Großbeeren waren zur Prüfung angetreten: Michael von Paßlack und Mirko Grüneberg zum 1. Kyu (Braungurt), Rayk Stoldt zum 2. DAN und Roland Merkel zum 3. DAN.

Ein Prüfling ging gesundheitlich etwas angeschlagen in die Prüfung, wollte sich aber dennoch der Herausforderung der Prüfung zum 1. DAN stellen. Im Ergebnis hat es nicht gereicht, wobei die gesundheitlichen Einschränkungen sicherlich hauptursächlich für die an diesem Tag deutlich erkennbaren Defizite in den technischen Ausführungen waren. Der Prüfling hat nach der Prüfungsordnung die Möglichkeit, die Prüfung frühestens nach vier Monaten zu wiederholen.

In beiden Prüfungskommissionen wurden durchweg solide und technisch überzeugende Leistungen gezeigt, die erkennen ließen, dass sich alle Prüflinge gründlich und umfassend auf die Prüfung vorbereitet hatten.

In der Kyu-Kommission überzeugte insbesondere Gerd Seidel (Bernau), der eindrucksvoll zeigte, dass man auch mit 59 Jahren im Ju-Jutsu keinesfalls zum „alten Eisen“ gehören muss. Die beste Prüfung der Kyu-Kommission zeigte Stefan Friedrich (Bernau), der seine erfolgreiche Ausbildung zum Trainer-C Ju-Jutsu (Breitensport) in 2012 nun auch noch mit einer hervorragenden Prüfung zum 1. Kyu (Braungurt) krönte. Dies lässt perspektivisch hoffen, da hier eine Generation junger, gut ausgebildeter und am Ju-Jutsu interessierter Sportler heranwächst, die genau diese Überlegungen in die Vereine hinein trägt.

In der DAN-Kommission legten unsere Großbeerener Teilnehmer Michael, Mirko, Rayk und Roland erfolgreich ihre Prüfungen ab und dürfen jetzt mit Stolz die neuen Gürtelfarben bzw. Gürtelstreifen tragen.
Unsere beiden Braungurtanwärter Michael und Mirko zeigten nach anfänglicher Nervosität durchweg überzeugende Leistungen, wobei Michael – nicht zuletzt mit dem Erfahrungsschatz seiner erfolgreichen Trainer-C-Ausbildung im Hintergrund – im Vergleich sogar noch einen Tick besser war. Rayk kann, wenn er will, und er wollte! Es gab zwar – sicherlich bedingt durch die sehr knapp bemessene Vorbereitungszeit – einige kleine Patzer in seiner Prüfung, die zur Wiederholung der Aufgabenstellung führten; im Ergebnis zeigte aber auch Rayk eine grundsolide Prüfung zum 2. DAN.

Ausdrücklich hob der Präsident des BJJV in dieser Kommission die Prüfung von Roland zum 3. DAN hervor und beglückwünschte den Prüfling zu seinen gezeigten Leistungen. Erwähnenswert ist, dass Roland im Alter von 51 Jahren und 16 Jahre nach seiner Prüfung zum 2. DAN – damals noch im „alten“ Prüfungs- und Ausbildungssystem – eindrucksvoll gezeigt hat, dass er auch das modernere
Ju-Jutsu 2000 in all seinen Facetten vollumfänglich bis zum 3. DAN beherrscht.

Der gesamte Vorstand gratuliert allen Großbeerener Prüflingen zur bestandenen Prüfung. Weiter so!

 

Lothar Spielmann
Vizepräsident Breitensport BJJV e.V.  / Prüfungsreferent BJJV e.V. /Sportwart Budokan Großbeeren e.V.

 
Zweite Kyu Prüfung in Schulzendorf!

Am 04.06.2013 fand für sechs unserer Sportler der OG Schulzendorf die zweite Vereins-Kyuprüfung im Budokan Grossbeeren e.V. statt. Nach vielen Wochen der intensiven Prüfungsvorbereitung war es endlich soweit. Die Aufregung war sehr groß bei allen Teilnehmern. Kurz nach 17 Uhr ging es los und die „kleinen Ju Jutsukas“ zeigten ihr Können und stellten unter Beweis, dass sie sich gut vorbereitet haben. Ein Besonderer Dank geht an Harald Negendank dem Vorsitzenden des Budokan Grossbeeren der an der Prüfung mit Teilgenommen hat um die Kids zu unterstützen. Rayk Stoldt, einer der Prüfer des Budokan Grossbeeren und Jugendreferent des BJJV, hat die Prüfung sehr souverän geleitet. Seine Ruhe und Gelassenheit hat sich sehr schnell auf die Kids übertragen. Gegen 18.30Uhr war es für alle geschafft, alle Prüfungsteilnehmer haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden!

Herzlichen Glückwunsch:
Michelle und Emma zum 5. Kyu (Gelb Gürtel)
Benjamin und Quentin zum 6.2. Kyu (Weiß-Gelber Gürtel)
Victoria und Jerry zum 6.1. Kyu (Gelbe Spitze)

Danilo Degner
Budokan Grossbeeren OG Schulzendorf
Schulsport & Frauenreferent BJJV e.V.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 25
© 2008 WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE | Template by vonfio.de
Copyright © 2017 WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.